Ophrys und Serapias

Ingrid Pape

Administrator
Mitarbeiter
#1
So schauen sie gerade aus. Mal gespannt ob ich auch was davon zum blühen bekomme

 

Ingrid Pape

Administrator
Mitarbeiter
#4
So wirklich habe ich noch nicht mit Blüten gerechnet, da noch sehr jung, aber zumindest eine hat es vor

Ophrys mammosa, laut Kew Ophrys sphegodes susp. mammosa,so es denn wirklich eine ist







ein kleines aber feines Pflänzchen, und für einen Erstblüher finde ich die Anzahl der Knospen auch nicht übel.
 

Ingrid Pape

Administrator
Mitarbeiter
#6
Also wenn es was wird mit diesen Pflänzchen, wird es wohl zu einer neuen Sucht werden, denn Ophrys sind ganz vorn auf meiner Gefallenliste
 

Ingrid Pape

Administrator
Mitarbeiter
#7
So, die erste Blüte ist offen und ich bin hin total begeistert, obwohl sie vermutlich etwas sehr kleiner sind als gewöhnlich

also an Ophrys sphegodes subsp. mammosa, glaube ich nach kurzem googeln eher nicht








 

bertram

auf dem Weg der Besserung
#8
Sehr schön, ich liebe die Ophrys einfach!

Wie wäre es mit subsp. alasiatica? In meinem schlauen Buch steht: "unterscheidet sich von O. mammosa durch grüne Basalschwielen, eine oft gelbgesäumte und 3-lappige, schwächer gehöckerte, mittelgroße Blütenlippe(10-12 x 2,2-3,2mm)" Sie ist ein Endemit von S- Zypern und wächst in Höhen von 0-700m. Sie blüht auch sehr früh im Februar - März.
 

Ingrid Pape

Administrator
Mitarbeiter
#9
uhi.. dein Vorschlag ist alles andere als übel, danke für deine Bemühung :girl0004:

Ich liebe die Dinger auch, und bin schon fast auf der Suche nach weiteren :girl0001:
 
U

Uliorchi

Guest
#10
Uiii Ingrid, die ist wirklich super schön! Herzlichen Glückwunsch! Wie groß ist denn die Blüte eigentlich? Das Pflänzchen sieht wirklich sehr winzig in dem Tröpfchen aus. Aber wirklich eine wunderschöne Blüte.
 
Top Bottom