Milky Way

Werner H

Moderator
Mitarbeiter
#1
hier werden ganz sicher keine Schokoriegel gezeigt. Ich hatte sehr viel über Astrofotografie geleses und da gibt es auch wahre Freaks die mit Nachführungen und Monster-Teleskopen Atemberaubende Bilder zustande bringen. Nun davon sind meine Bilder weit entfernt aber mit meinen beschränkten Möglichkeiten war es dennoch möglich ein paar ganz passable Bilder zu machen. Mann braucht eine klare Neumond Nacht und einen Platz mit möglichst wenig Licht Verschmutzung. Wenn sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben, sieht man die Milchstraße als konzentriertes Sternenband mit bloßem Auge ohne weitere Hilfsmittel. Das Galaktische Zentrum taucht dann im Südwesten am Horizont auf.
Man benötigt ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv , ein Stativ und idealer weise einen Fernauslöser. Ich habe mir extra ein 2.8/14 mm Samyang Weitwinkel gekauft. Für die Berechnung der Belichtungszeit gibt es Tabellen und ich kann auch den Fotokurs von Ben Jaworskyj auch hinsichtlich der darauf folgenden Bildbearbeitung sehr empfehlen. Für mein Objektiv waren bis 20 sec. Belichtung und Iso 6400 möglich. Für die Lokalisierung gibt es auch eine App für das Smartphone ich nutze die von Photopills. Die ist zwar nicht kostenlos aber sehr gut gemacht und auch für goldene und blaue Stunde sehr gut geeignet.

Ein Teil der Bilder habe ich an anderer Stelle schon gezeigt aber es könnten ja noch mehr kommen.

W_IMG_0056.jpg


W_IMG_0058.jpg


W_IMG_0060.jpg


W_IMG_0072.jpg


W_IMG_0082.jpg


W_IMG_0086.jpg


W_IMG_0153.jpg


W_IMG_0157.jpg


W_IMG_0162.jpg


W_IMG_0167.jpg
 
Top Bottom